Hand mit Flasche Home

Vom Weinviertel und der Liebe zum Wunder Wein

“Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles eines. Ich glaube an Letzteres.”   Albert Einstein

 

Sie hat etwas Faszinierendes, diese Pflanze.  Bis zu 30m weit in den Boden hinein können sie reichen, ihre Wurzeln und kommt so mit nur ca 450ml Niederschlag im Jahresdurchschnitt aus. und fühlt sich damit wohl in der trockensten Region Österreichs, im Land rund um Retz herum. Tiefgründige oder karge Böden, sie macht aus allem das Beste. Lehm, Löss, Sandstein oder Granit, sie krallt sich überall fest und hält lange Dürreperioden durch. Und im Oktober hängt der Rebstock voller reifer, süßer Trauben

So ein Weinstock ist ein kleines Wunder. Ein Wunder, dass wir jeden Tag bewundern können, dass viel Arbeit macht, aber auch viel Freude, sehr viel Freude. Ganz am Ende all der Mühe steht der Wein. Unser Wein.